Unsere Gästeführer sind in der Heimat verwurzelt, geben der Verwandlung der Lausitz ein Gesicht, sind mit dem Leben und Bräuchen des sorbischen Volkes vertraut.

Wir zeigen wiedererwachende alte und neue Hauptstädte der Nieder- und Oberlausitz, besuchen verschwundene Orte
und Menschen, die darauf die Zukunft bauen.

 

Ehrenkodex der „Interessengemeinschaft Lausitzer Gästeführer“

Die „Interessengemeinschaft Lausitzer Gästeführer“ bietet für unsere Mitglieder:

  • Information und Beratung der Mitglieder in Fragen der Berufsausübung
  • Pflege von Kontakten und Austausch von Erfahrungen zwischen den Gästeführern
  • Berufliche Qualifizierung und Weiterbildung der Mitglieder mit Vorträgen  und Sonderführungen
  • Berufshaftpflicht
  • Möglichkeit zur günstigen Unfallversicherung und Berufsunfähigkeitszusatzversicherung
  • aktuelle Infos durch Rundbriefe
  • Mitgliederzeitung „Cicerone“

Die heutige Arbeitsweise und Struktur der Interessengemeinschaft Lausitzer Gästeführer  wurde im Jahr 2008 durch die Gästeführer für mehr Zusammenarbeit und öffentliche Präsens neu bekundet.

  • Wir Gästeführer verfügen über eine langjährige Berufserfahrung.
  • Viele Themen und Tourenangebote werden von uns für unsere Region insbesondere der Lausitz und dem Spreewald, für das Land Brandenburg, die Stadt Berlin und das Land Sachsen und darüber hinaus abgedeckt.
  • Die Interessengemeinschaft der Lausitzer Gästeführer bietet den Gästeführern die Möglichkeit sich regelmäßig weiterzubilden und neueste Erkenntnisse und Informationen auszutauschen und andere Leistungen des BVGD zu nutzen.
  • Die Aufnahme neuer Mitglieder erfolgt nur nach Empfehlung eines ordentlichen Mitgliedes der Interessengemeinschaft der Lausitzer Gästeführer  und einer schriftlichen Antragsstellung sowie einer Zustimmung durch den Vorstand.

Die Mitglieder der „Interessengemeinschaft Lausitzer Gästeführer“ erkennen folgende Prinzipien und Ziele an:

  • einen professionellen Service für die Besucher zu bieten, sowohl was ihre Betreuung und Fürsorge betrifft, als auch im Hinblick auf die Vermittlung eines objektiven Verständnisses des besuchten Ortes, frei von Vorurteilen und Propaganda
  • den Wahrheitsgehalt der vermittelten Fakten so weit wie möglich zu garantieren und diese Tatsachen eindeutig abzugrenzen von Geschichten, Legenden, Traditionen und Meinungen
  • uns fair und korrekt gegenüber unseren Auftraggebern und Kollegen aus allen Bereichen des Tourismus verhalten
  • das Ansehen des Tourismus in Deutschland zu schützen, indem wir streng darauf achten, dass durch die von uns geführten Gruppen die Umwelt und Natur, die Sehenswürdigkeiten und Denkmale mit Respekt behandelt und die regionalen Besonderheiten und Befindlichkeiten berücksichtigt werden
  • dass wir die Gäste als würdige Vertreter und Repräsentanten Deutschlands in Brandenburg, Berlin und Sachsen willkommen heißen und damit das Ansehen unseres Landes und unserer Städte und Gemeinden fördern, sowie als touristische Ziele attraktiv machen

01.01.2021

Vorstand:  Birgit Kalz, Ronne Noack, Barbara Matthias, Grit Trefz